Bio-Küche hält Einzug in Saarbrücken
Das Hotel Am Triller stellt als erstes Restaurant komplett auf Bio-Küche um

Seit dem 01. April 2008 werden in der Küche des Hotel Am Triller ausschließlich Bio-Produkte verwendet. Damit ist das "Designhotel im Grünen" als absoluter Vorreiter in der Landeshauptstadt bio-zertifiziert und möchte dem Trend des Bio-Bewusstseins gerecht werden.

Gerade heutzutage kann man beobachten, wie sich das Verhalten der Konsumenten immer mehr hin zu ökologischen Produkten orientiert. Der Appetit auf gesunde, natürlich erzeugte Lebensmittel nimmt rapide zu. Lebensmittelskandale, genmanipuliertes Gemüse und die Verbreitung von industriell hergestellten Lebensmitteln, frei von Vitaminen und Nährstoffen, die die Bezeichnung Lebensmittel nicht mehr verdienen, begünstigten die Hinwendung der Menschen zu natürlichen Nahrungsmitteln.

Bereits im Herbst 2006 beschlossen der Geschäftsführer Michael Bumb und seine Frau Waltraud Schunath-Bumb die Gastronomie im Hotel Am Triller auf hochwertige Nahrungsmittel umzustellen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema "Bio" war höchst spannend und erforderte viel Geduld. Die ersten Verhandlungen mit Bio-Lieferanten vor 1 ½ Jahren gestalteten sich zunächst als schwierig. Die Umstellung auf Demeter-Brot und Bio-Fleisch war der Anfang. Nur damit nicht genug. Nach dem Motto "Für die Gäste nur das Beste" wurde somit beschlossen, ausschließlich Bio-Produkte zu verwenden. Bevorzugt werden dabei Produzenten aus dem Saarland bzw. dem Saar-Pfalzkreis und der Großregion Saar-Lor-Lux.

Der Weg zur Biozertifizierung, die am 11.03.2008 erfolgte, war jedoch nicht immer einfach. Nicht nur die Hauptbestandteile der Gerichte müssen aus biologischem Anbau sein.

Es ist vielmehr notwendig, dass vom Pfefferkorn bis zum Öl alle Produkte ausschließlich bio-zertifiziert sind und von bio-zertifizierten Lieferanten geliefert werden. Das bedeutet, die Herkunft und biologische Beschaffenheit eines jeden Produktes können jederzeit nachgewiesen werden.

Küchenchef Jörg Büch hatte zahlreiche Gespräche mit verschiedenen Lieferanten geführt, um sicherzustellen, dass auch nur die besten Produkte verwendet werden. Dies garantiert den Kunden selbstverständlich eine absolut hochwertige Qualität der Produkte. Alle Zutaten der neuen Karte verzichten komplett auf künstliche Zusatzstoffe. Bioküche bedeutet aber auch sich wieder mehr an den Jahreszeiten zu orientieren. Also wieder zurück zur Natur.

Selbstverständlich sind auch die korrespondierenden Weine (zehn Sorten stehen mittlerweile für den Anfang auf der Karte) aus rein biologischem Anbau. Auch zeigen die jüngsten Meldungen über Pestizide in vielen deutschen Weinen, dass das Hotel Am Triller auch mit seinem Bio-Weinangebot auf dem richtigen Weg ist. Daher ist es sicherlich selbstredend, dass der Lammrücken mit Grünkern-Kruste, die gebratene Entenbrust auf Kaviarlinsen oder die Bio-Salate mit Edelfischen und frischen Kräutern auch bei den Kunden ein Hit werden. Die Rückmeldung der Gäste auf die neue, feine Bio-Küche, die sich auf leichte, mediterrane Zubereitung ausrichtet, ist absolut positiv.

Nicht nur ökologisch sondern auch ökonomisch macht die Umstellung auf "Bio" Sinn. Unsere Gäste leben gesünder und länger.

Quelle: Hotel Am Triller