Schmuggelzigaretten fielen vom Himmel

Zigaretten im Dachhimmel eines Transporters

München, 16. Juli 2008 - Rund 12.000 Stück unverzollte und unversteuerte Zigaretten, versteckt im Dachhimmel eines Transporters, haben Zollbeamte der Mobilen Kontrollgruppe München am Montag sichergestellt.

Bei einer Kontrolle eines Fahrzeuges aus Rumänien gab der Fahrer an, in Deutschland auf Jobsuche gehen zu wollen. Da sich auf der Ladefläche keinerlei Gepäck befand, wurde der Transporter einer genaueren Kontrolle unterzogen.

Die Zollbeamten stellten am Innendach des Führerhauses Manipulationen fest. "Nach dem Abschrauben der Verkleidung fielen die Schmuggelzigaretten aus dem "Himmel" des Dachs", so Thomas Meister, Pressesprecher des Hauptzollamts München.

Insgesamt konnten rund 12.000 Stück Schmuggelzigaretten sichergestellt werden. Gegen den 41-jährigen Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet.

Quelle: zoll.de